Kinder trauern anders

- Ein Angebot für (betroffene) Pädagogen

Die Themen Sterben, Tod und Trauer begegnen uns in vielen Bereichen des Lebens, so auch in Kindertagesstätten, Schulen und z.B. Wohneinrichtungen für Kinder und Jugendliche. Menschen werden hier mit Todesfällen wie z.B. dem Tod eines Kindergartenkindes, eines Erziehers/ einer Erzieherin, eines Mitschülers/ einer Mitschülerin, Freundes/ Freundin oder Lehrers/ Lehrerin aus dem direkten Umfeld der Kindertagesstätte, Schule oder Wohneinrichtung konfrontiert. Hinzu kommen Verluste wie der Tod eines nahen Angehörigen (Großeltern, Eltern, Geschwister…) oder Freundes/ Freundin, die große aber auch gerade kleine Menschen in ihrem persönlichen Umfeld erleben und die dann unweigerlich in die Systeme Kindertagestätte, Schule und Wohneinrichtung einfließen.

Wir möchten Ihnen zeigen, wie Kinder trauern und was Sie bei der Arbeit mit trauernden Kindern beachten sollten. Neben einem theoretischen Input möchten wir Ihnen Ideen mit an die Hand geben, damit Sie einen Weg der Trauerkultur in Ihrer Einrichtung beschreiten können. Zudem haben (betroffene) Pädagogen die Möglichkeit, das Erlebte zur Sprache zu bringen und in mit der Gruppe nachzureflektieren.

Dozentin:
Katharina Thimm
Schulreferentin/ Pfarrerin

 

Termine 2020:

Mittwoch, 24.06.2020

Material (Folder) kann während des Seminars erworben werden.

Zeit: 14.00 – 16.30 Uhr (3UE), inkl. Pausenzeiten
Kosten: 25€
Ort: Arche Akademie im Arche Care Haus, Karlshöhe 6A, Lüdenscheid

 

Verbindliche Anmeldung für den Kurs/ das Seminar: