Arche Akademie soll zum Ort der Begegnung werden

Arche Akademie soll zum Ort der Begegnung werden

Regionalbeirat spendet der Arche Lüdenscheid 3.400 Euro für Medien und Möbel

Heute überreichten die Regionalbeiratsmitglieder Christa Dickel und Dr. Stefan Michael Glocke sowie Stefan Padberg, Teilmarktleiter der Volksbank in Südwestfalen eG, einen Spendenscheck an Inga Nierhoff, von der Arche Lüdenscheid und Leiterin der Arche Akademie. Mit dem Geld sollen Möbel und technische Ausstattung für die im Aufbau befindliche Arche Akademie angeschafft werden.

Die Arche Akademie

Familienstrukturen ändern sich, Hilflosigkeit und Einsamkeit sind schon längst keine bloßen Randerscheinungen mehr. Das sehen auch die haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeiter des ambulanten Hospizes Die Arche regelmäßig. „Im Bereich der Palliativ- und Hospizarbeit entstand daher auch das sogenannten ‚Care Haus‘ mit einem ambulanten Hospiz, tätig in sieben Städten des südlichen Märkischen Kreises, mit drei haupt- und 65 ehrenamtlichen Mitarbeitern“, erklärt Inga Nierhoff. Erweitert wurde das „Arche Care Haus“ um eine Trauerbegleitung für Kinder und Familien, eine Alltagsunterstützung für Menschen mit Fürsorgebedarf sowie um die sogenannte Arche Akademie. „Die Arche Akademie ist grundsätzlich für alle Menschen offen und sie sind uns im ‚Arche Care Haus‘ herzlich willkommen“, so die Leiterin der Arche Akademie. Dies sind insbesondere die Menschen, die sich in ihrer letzten Lebensphase befinden und Unterstützung und Zuwendung benötigen, Menschen, die in ihrem Lebensumfeld Sterbende haben und ebenfalls Hilfe im Umgang mit der oftmals schwierigen Situation benötigen – wie Angehörige, Freunde und Nachbarn. Aber auch die zahlreichen Ehrenamtlichen und Hauptberuflichen, die sich Zeit nehmen und Menschen auf ihrem letzten Lebensweg unterstützen und ihnen professionell geschult zur Seite stehen.

Unterstützenswertes Projekt

„Wir als Regionalbeirat haben nicht lange überlegen müssen, um zu erkennen, dass die Arche Akademie ein mehr als unterstützungswürdiges Projekt ist“, sagt Regionalbeiratsmitglied Christa Dickel. „Gerade Menschen in dieser besonderen Situation benötigen einfach einen Raum, der sie und ihre Sorgen aufnehmen und im besten Fall – wenigstens für einen Moment – von ihnen befreien kann“, ergänzt Regionalbeiratsmitglied Dr. Stefan Michael Glocke.

Lüdenscheid, 6. September 2019  Volksbank in Südwestfalen eG
Foto: Bettina Görlitzer