Arche hat 12 neue Mitarbeiter

Arche hat 12 neue Mitarbeiter

Inzwischen unterstützen 72 ehrenamtliche Helfer die ambulante Hospizarbeit

Der ambulante Hospizdienst die Arche vergrößert das Team seiner ehrenamtlichen Sterbebegleiter kontinuierlich. Am Sonntag beendeten zwölf neue Hospizhelfer ihren Kurs mit einer kleinen Feierstunde in der Kapelle des Hauses Elisabeth, mitgestaltet von Pfarrerin Monika Deitenbeck-Goseberg.
Inzwischen hat die Arche 72 ehrenamtliche Helfer in Lüdenscheid, Halver, Schalksmühle, Altena, Nachrodt-Wiblingwerde, Werdohl und Neuenrade, die schwerstkranken Menschen und ihren Angehörigen beistehen.Im kommenden Jahr beginnt ein neuer Kurs, genauere Informationen dazu soll es im Kürze geben. Alle, die sich bei der Arche engagieren möchten, und diejenigen, die Unterstützung durch den ambulanten Hospizdienst oder die Trauerbegleitung benötigen, können sich direkt an das Team wenden. Das Büro ist seit kurzem umgezogen an die Karlshöhe 6A in Gevelndorf, Tel. 02351/66313-0. E-Mail: kontakt@arche-luedenscheid.de. Weitere Informationen gibt es auch im Internet unter www.arche-luedenscheid.de.
Um die Arbeit leisten zu können, ist die Arche auf Unterstützung angewiesen: Spenden für das ambulante Hospiz können auf folgendes Konto bei der Sparkasse Lüdenscheid überwiesen werden: IBAN:DE 62 4585 0005 0000 3024 89; BIC: WELADED1LSD Das Spendenkonto für dieTrauerarbeit lautet: IBAN:DE24 4476 1534 0242 2629 00 BIC: GENODEM1NRD.

Lüdenscheider Nachrichten 21.11.2018
Foto: Bettina Görlitzer