Leitbild

„Und wenn sich mein Leben am Ende dann misst in Monaten, in Wochen, in Tagen und Stunden, so möchte ich frei sein von allem Schmerz, frei von Demütigung und Einsamkeit. Reiche mir deine Hand, lass mich dein Verständnis spüren, gib mir deine Liebe. Dann lass mich in Frieden gehen, und hilf meiner Familie zu ver-
stehen“
Inschrift des Kinderhospizes Minsk

  • Die Arche Lüdenscheid e.V. begleitet und unterstützt Menschen in ihrer letzten Lebensphase, damit sie selbstbestimmt und in Würde leben und sterben können, in einer Atmosphäre der Liebe und Annahme. Jeder Mensch ist für uns wertvoll.
  • Wir verstehen uns als Teil der Hospizbewegung und bekennen uns zu ihren Werten. Schwerkranke und sterbende Menschen jeden Alters und ihre Angehörigen sowie Trauernde stehen im Mittelpunkt unsrer Arbeit. Das Engagement ehrenamtlicher Helferinnen und Helfer ist ein wesentlicher Bestandteil unserer Arbeit.
  • Unsere Arbeit geschieht auf der biblischen Grundlage eines ökumenisch-christlichen Glaubensverständnisses und Menschenbildes. Wir achten dabei unterschiedliche weltanschauliche, spirituelle und religiöse Einstellungen sowie Lebensstile und Kulturen.
  • Unsere Arbeit ist ehrenamtlich und kostenlos. Dafür sind wir ausgebildet. Unsere ehrenamtlichen Mitarbeiter werden unterstützt von unseren hauptamtlichen Mitarbeiterinnen. Wir unterstützen die ehrenamtlichen MitarbeiterInnen mit regelmäßiger Supervision, Fortbildungsangeboten und Beratungsgesprächen mit den hauptamtlichen
  • Unsere ehrenamtlichen MitarbeiterInnen bringen ihre ganz persönlichen Erfahrungen und Fähigkeiten ein. So ist es möglich der Vielfalt an Aufgaben angemessen zu begegnen.
  • Unsere hauptamtlichen MitarbeiterInnen koordinieren den Einsatz der ehrenamtlichen. Sie sind auf der Grundlage ihrer palliativen Kompetenz Beratungs- und Vermittlungsstelle. Sie koordinieren auch zwischen den Schwerkranken, den Sterbenden, sowie den Angehörigen, den stationären Einrichtungen und den ambulanten Diensten.
  • Die lebensbejahende Grundidee des Hospizgedankens schließt aktive Sterbehilfe aus. Hilfe zur Schmerz- und Angstbekämpfung werden für ein würdevolles „Leben bis zuletzt“ ausdrücklich unterstützt und von den entsprechenden Fachkräften umgesetzt.
  • Wir sind mit allen Einrichtungen der Palliativversorgung in unserer Region vernetzt. Wir pflegen die Kooperation mit öffentlichen und kirchlichen Einrichtungen, sowie mit privaten Organisationen. Wir verstehen unser Angebot als Ergänzung zu dem von pflegenden Einrichtungen, Ärzten und Seelsorgern.
  • Wir sind zum Datenschutz und zur Verschwiegenheit verpflichtet.
  • Wir arbeiten unabhängig, ohne Trägerschaft und finanzieren uns ausschließlich aus Spenden und Fördermitteln. Mit den zur Verfügung stehenden Ressourcen gehen wir verantwortungsvoll und pfleglich um.