Ehrenamt/Ortsgruppen

Ohne das Engagement der ehrenamtlichen Mitarbeiter/-innen  ist die ambulante Hospizarbeit nicht denkbar. Das Ehrenamt ist die Stütze der Hospizbewegung. Die ehrenamtlichen Helfer/-innen  zeigen unserer Gesellschaft, wie wichtig jeder einzelne Mensch bis zum letzten Augenblick ist. Die Arbeit der Ehrenamtlichen ist sehr wertvoll und wichtig. Die ehrenamtlichen Mitarbeiter/-innen werden in intensiven Ausbildungskursen auf ihre verantwortungsvolle Aufgabe vorbereitet und kontinuierlich weiter begleitet. So sollen engagierte und interessierte Menschen befähigt werden, Schwerkranke, Sterbende und ihre Angehörigen zu unterstützen und zu begleiten. Sie unterliegen der Schweigepflicht. 

Um dabei eine angenehme und offene Atmosphäre zu schaffen, besuchen unsere Mitarbeiter/-innen die Sterbenden und ihre Angehörigen nach Möglichkeit am von Ihnen gewünschten Ort. Die Ehrenamtlichen nehmen sich Zeit und sind für Sie da. Sie können miteinander sprechen oder zusammen schweigen. 

Der Einsatz der Ehrenamtlichen orientiert sich an den persönlichen Fähigkeiten, Erfahrungen und Notwendigkeiten. Wir freuen uns, wenn Sie sich für eine Mitarbeit als Hospizbegleiter/-innen interessieren. Sollten Sie sich für diese erfüllende und anspruchsvolle Aufgabe interessieren, sprechen Sie uns an!

Die zurzeit ehrenamtlichen 47 Hospizhelfer/-innen sind in den Städten Altena, Halver, Nachrodt, Lüdenscheid, Werdohl und Neuenrade sowie bei Bedarf darüber hinaus im Einsatz.

Unsere Hospizgruppe Halver
Unsere Hospizgruppe Altena-Nachrodt
Unsere Hospizgruppe Werdohl/Neuenrade (unvollständig)