1000 Euro für die Arbeit der „Arche“ gespendet

1000 Euro für die Arbeit der „Arche“ gespendet

Spendenscheckübergabe durch den Vorsitzenden der Evangelischen Allianz Lüdenscheid, Pfarrer Michael Czylwik (l.),
und Karl Grünberg (r.), Kassierer der Evangelischen Allianz, an das Team der ökumenischen Hospizgruppe „Die Arche Lüdenscheid“,
Sabine Röhrbein (2.v.l.), Ute Gall (3.v.l.) und Annette Voß (2.v.r.). ▪ ih/Foto: Weiland

Beim überkonfessionellen Gebetsabend, zu dem die Evangelische Allianz Lüdenscheid und die Initiative „Gemeinsame Wege“ im Rahmen der Allianzgebetswoche für den 13. Januar ins Bürgerforum des Rathauses eingeladen hatten, wurde eine Kollekte von 932 Euro zusammengetragen. Der Betrag, der von der Evangelischen Allianz Lüdenscheid auf 1000 Euro aufgerundet wurde, kommt auf besonderen Wunsch von Bürgermeister Dieter Dzewas der Arbeit der ökumenischen Hospizgruppe „Die Arche Lüdenscheid“ zugute. Anlässlich der Spendenübergabe informierten sich die Vertreter der Evangelischen Allianz im – übrigens nur mit gespendeten Einrichtungsgegenständen ausgestatteten – „Arche“-Büro im Martinus-Haus an der Graf-von-GalenStraße 6 auch über die Arbeit, die ohne Spenden gar nicht geleistet werden könnte. ▪ ih/Foto: Weiland

Lüdenscheider Nachrichten – 09.02.2016